Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsverband Traunstein-Siegsdorf e.V. findest du hier .

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Ausbildung

Lehrgang Fortbildung Rafting des Bundesverbandes im Chiemgau

Veröffentlicht: 29.05.2016
Autor: Alexander Schneider

In der Ausbildung zum Strömungsretter Stufe 1/2 lernt jeder Lehrgangsteilnehmer das Raft als Einsatzmittel kennen. Um dieses zu vertiefen und um über den Tellerrand hinauszuschauen, finden auf Bundesebene regelmäßig Lehrgänge statt. Hierbei werden den Strömungsrettern vertiefende Kenntnisse in der Verwendung dieser speziellen Schlauchboote vermittelt.

Vergangenes Wochenende fand im Chiemgau wieder ein Fortbildungslehrgang statt. Den 15 Teilnehmern wurde vom Ausbilderteam rund um Alexander Schneider (OV Traunstein-Siegsdorf) ein abwechslungsreiches und praxisorientiertes Lehrgangsprogramm geboten.

Am Freitag bei der Theorie lag der Schwerpunkt beim sog. „Safety Talk“. Dies ist das Sicherheitsgespräch, um die Einsatzbereitschaft von Mannschaft und Gerät zu überprüfen. Hier werden u.a. die Paddelhaltung und -technik, grundlegende Kommandos und das Verhalten bei Not-/Unfällen besprochen, gezeigt und vom Team nachgemacht.

Der Samstag und Sonntag wurde dann in der Tiroler Achen für Praxis und Übungen genutzt. Bei insgesamt vier Fahrten auf einem rd. 6 Kilometer langen Abschnitt der Tiroler Achen konnten die Teilnehmer viel Erfahrung sammeln. Jeder konnte als Guide selbst das „Steuer“ übernehmen und das Anfahren von Kehrwassern oder auch das Koordinieren auf dem Boot üben. Hier besteht die Kunst darin, den genau richtigen Moment zu finden, um das Boot unter Ausnutzung der Strömung und einiger weniger, aber dafür kräftiger Paddelschläge der Mannschaft genau an den vorgesehenen Punkt zu bringen.

Darüber hinaus wurden auch das Anbordholen von im Wasser treibenden Personen sowie das Wiederaufrichten des Rafts nach einer Kenterung geübt. 

Ebenfalls wurden auch die Basic’s wie Wurfsackwerfen, Springersperre oder Aktives Schwimmen geübt und von den Ausbildern Tipps und Tricks gegeben

Am Sonntagmittag konnten alle Lehrgangsteilnehmer auf ein lehr- und erlebnisreiches Wochenende zurückblicken und die Heimreise in z.T. 900km entfernte Heimatorte antreten.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing

Die Auswahl (auch die Ablehnung) wird dauerhaft gespeichert. Über die Datenschutzseite lässt sich die Auswahl zurücksetzen.